dein Problem (3/6)

Kannst du erkennen🔎, in welchen Bereichen du viele kleine Probleme hast, die zu einem Großen werden? Das ist gut🎉, denn viele kleine Probleme lassen sich einfacher lösen.

Das ist wie mit einer Sanduhr⏳: Mit einem Kieselstein wĂŒrde die Sanduhr nicht funktionieren. Aber viele kleine Sandkörner bringen die Sanduhr zum Laufen.

So bringst du dein Leben besser zum Laufen:

Schau 🧐 dir dein Leben aus verschiedenen Blickwinkeln an, damit du alle deine Probleme findest und möglichst genau benennen kannst. Wenn es dir am Anfang schwer fĂ€llt etwas genau zu benennen, super, dann geht es dir so wie den Meisten Young Carern. Wenn du dich spĂ€ter von dem Berg ⛰ an Problemen wie erschlagen fĂŒhlst, macht nichts, denn je grĂ¶ĂŸer der Berg ist, den du hier auftĂŒrmst, desto mehr wirst du spĂ€ter die positiven VerĂ€nderung spĂŒren, also freue dich auf die bald kommenden positiven Ergebnisse 🎉!

Als Starthilfe 🎬 kann dir auch folgender Young-Carer-Test helfen, um dir bewusst zu werden, wo es fĂŒr dich Probleme gibt (Maca-YC-Test)

Schreibe âœđŸ» jedes Problem auf einen neunen Zettel 📝.
Wenn du alle Probleme aufgeschrieben hast, sortiere sie so, dass die wichtigsten oder grĂ¶ĂŸten Probleme oben stehen âŹ†ïž.
Traust du dich im nÀchsten Schritt mit dem Problem ganz oben anzufangen oder möchtest du lieber mit einem anderen anfangen?
Du musst jetzt zwischen 2 Wegen wÀhlen, wie du deine Problemlösung angehen und erleben möchtest:

– Power đŸ’„: Du beginnst mit dem vielleicht grĂ¶ĂŸten Problem, es ist vielleicht der grĂ¶ĂŸte Kraftaufwand es zu lösen, aber es kann vielleicht die grĂ¶ĂŸte VerĂ€nderung mit sich bringen.

– Herz 💖: Du beginnst mit einem Problem, dass du lösen kannst oder lösen willst. Ergebnisse sind vielleicht nicht so stark sichtbar, summieren sich aber und geben dir Selbstvertrauen fĂŒr grĂ¶ĂŸere Aufgaben.

Da du am Ende die meisten Probleme gelöst haben wirst, ist die Reihenfolge nicht so wichtig. Was fĂŒr dich zĂ€hlt, ist das langfristige Ergebnis am Ende 🏆.


✔ Welche Probleme hast du mit der Krankheit deines Angehörigen
(aktuelle EinschrÀnkungen, Verlauf, Zukunftsprognose)

aktuelle EinschrÀnkungen

– GefĂŒhl mit der Hilfe fĂŒr den Angehörigen ĂŒberlastet zu sein
– Ärger und Reizbarkeit gegenĂŒber dem Kranken
– GefĂŒhl, dass man sich selbst als unfĂ€hig sieht, sich um den Kranken zu kĂŒmmern
– Kommunikationsprobleme
– Stimmungsschwankungen des Kranken
– RĂŒckgang der eigenen Gesundheit
– Aggression gegenĂŒber bestimmten GerĂ€uschen, GerĂŒchen, o.Ă€. die mit der Krankheit zusammenhĂ€ngen

Verlauf

– Unklarheit, wie sich die Krankheit entwickeln wird
– Unklarheit, was nach der Krankheit sein wird
– GefĂŒhl der Verzweiflung, wenn sich der Gesundheitszustand des Kranken verschlechtert



✔ Welche Probleme hast du mit deiner Schullaufbahn
(Lernprobleme, Vergesslichkeit, Mobbing)

Lernprobleme

– Lernprobleme
– Tendenz Hausaufgaben aufzuschieben oder andere TĂ€tigkeiten vorzuziehen
– wiederkehrende Muster von Vermeidung, Abbruch oder negativem Verhalten aufgrund der Schulprobleme
– PrĂŒfungsanst
– Ungewollte Misinterpretation gut gemeinter Hilfsangebote

Vergesslichkeit

– regelmĂ€ĂŸiges Vergessen der Hausaufgaben
– schlechte organisatorische Leistungen (verlieren, Unordnung, Chaos)

Mobbing

– regelmĂ€ĂŸiger Streit mit MitschĂŒlern
– komische Blicke von MitschĂŒlern
– verbale Provokationen von MitschĂŒlern
– körperliche Gewalt von MitschĂŒlern
– Übertriebene SensibilitĂ€t gegenĂŒber MitschĂŒlern und Lehrern



✔ Welche Probleme hast du deinen GefĂŒhle
(Ängste, Wut, Verzweiflung, Aggression, Trauer)

Damit du deine GefĂŒhle möglichst genau beschreiben kannst, ist hier ist eine Liste die dir helfen kann, deine GefĂŒhle zu benennen und zu unterscheiden: Liste mit 100 GefĂŒhlen

Ängste

– GefĂŒhl von Angst, ohne genau zu wissen, wovor man Angst hat
– Konkrete Angst vor …

Wut

– Wut gegenĂŒber …

Verzweiflung

– Verzweiflung aufgrund negativer Erfahrung von … in der Vergangenheit

Aggression

– Schwierigkeiten Verantwortung fĂŒr das eigene Handel zu ĂŒbernehmen
– Wird leicht aggressiv

Trauer



✔ Welche Probleme hast du mit eurem Familienzustand
(wenig Zusammenhalt, Gewalt in der Familie)

wenig Zusammenhalt

– Du fĂŒhlst dich von Familiengeschehen ausgegrenzt
– In der Familie besteht kein Familienzusammenhang (mehr)

Gewalt in der Familie

– Verbaler Missbrauch
– psychischer Missbrauch
– körperlicher Missbrauch
– sexueller Missbrauch



✔ Hast du Probleme mit Suchtstoffen
(ProblemverdrÀngung, dazugehören wollen, werdende Gewohnheit)

ProblemverdrÀngung

Du machst das, um dich zu entspannen, Angst oder Verstimmungen zu beseitigen oder um Ärger zu vergessen?

Dazugehören wollen

Du machst das, weil du cool sein möchtest, zur Gruppe dazu zu gehören oder weil es verboten ist?

werdende Gewohnheit

Du machst das, weil du das bei Freunden oder in der Familie gesehen hast? Da ist das normal oder eine Gewohnheit.



✔ Was fĂ€llt dir noch so ein? Was ist aktuell noch ein Problem fĂŒr dich?

– Schlafprobleme
– Essstörungen
– …