So funktioniert die Selbsthilfe (0/6)

Diese Young-Carer-Selbsthilfe bietet euch eine umfassende Hilfestellung 🆘.

Wenn ihr alles für euch durcharbeiten wollt, benötigt ihr mehrere Stunden ⏲️, über mehrere Tage 📅 verteilt. Ihr könnt natürlich auch alles kurz überfliegen oder nur einzelne Teile für euch durcharbeiten.

Außerdem benötigt ihr Zettel 📝, ein Notizbuch 📓 oder, falls es für euch besser klingt, eine entsprechende App 📱 (die ihr jetzt schon nutzt), denn ihr müsst einige Sachen notieren ✏️ und später sortieren, erweitern oder nachschlagen.

Bitte überlegt euch auch einen guten geheimen Platz 🏠, wo ihr eure Notizen aufbewahren könnt, denn diese Notizen sind nur für euch 🙊.

Die Einleitung und Aufgabenstellung steht immer am Anfang in dem grauen Kästen (wie dieses hier).

Wichtige Hilfestellungen stehen immer in den blauen Kästchen, darunter wird alles nocheinmal genauer erklärt und mit weiteren Infos verlinkt 🔗 .

Alles klar? Dann los! 🎬

✔️ Besorge dir Zettel ein Notizbuch oder eine App

Zettel

Die Schmierzettel benötigst du für erste Notizen, die du dann schneller sortieren kannst. Dafür kannst du alles nehmen, am Besten wäre eine Größe zwischen einem halben oder ganzen Smartphone.

Notizbuch

Als Notizbuch eignet sich z.B. ein Schulheft. Manche nehmen aber auch ein besonders schönes Notizheft, weil es ja auch für einen besonderen Anlass ist, die Gestaltung deiner Zukunft. Aber wie Skizzen so sind, sollte dir bewusst sein, dass dies kein Poesiealbum mit Schönheitspreis werden wird. Es wird verbessert, gestrichen und umgeschrieben werden.

App

Du kannst jede App nehmen, mit der du gut klar kommst. Bitte nimm eine, die du schon kennst, weil du sonst schnell enttäuscht werden könntest, wenn die Technik nicht so will wie du und deine Arbeit dadurch unnötig erschwert werden würde.


✔️ Finde einen geheimen Platz für deine Notizen

Geheimer Platz

Natürlich kannst du dein Notizbuch auch offen liegen lassen, manchmal geht es aber auch um sehr persönliche Dinge oder es muss einfach nicht jeder wissen. Beachte auch, dass das Versteck nicht zu verdächtig ist. Ein Heft unter der Matratze ist für Eltern auffälliger als ein Schulheft in deinem Bücherschrank.


vorheriger Schritt: keiner🔙     🔜nächster Schritt: die Realität (1/6)