Entscheidung (6/6)

Letztlich musst du noch für dich eine Entscheidung treffen 🔮. Das macht jetzt aber nichts mehr, denn du bist dein eigener Experte auf diesem Gebiet geworden 💪 .

Sortiere nach und nach unbrauchbare Lösungsvorschläge aus 🗑️.

Lege danach 2 Stapel 📚 📚 an, einen für kurzfristige Soforthilfen und einen für langfristigen Hilfen.

Bewerte in jedem Stapel jeden einzelnen Lösungsvorschlag auf einer Skala von 1-10. 10 Ist die perfekte Lösung 👌, 1 ist eine schlechte oder unrealisierbare Idee 👎.

Am Schluss hast du 2 Stapel, die besten Lösungen liegen oben.

Alles klar? Dann los! 🎬


✔️ Grundregeln der Entscheidungsfindung

– Versuche Vorauszudenken, so beugst du bösen Überraschungen vor und behältst leichter die Kontrolle
– Informiere dich rechtzeitig über alle Konsequenzen, damit du genügend Zeit hast, um eine Entscheidung zu überschlafen
– Nutze deine Chance, sie könne morgen nicht mehr bestehen
– Nicht jeder gute Weg bleibt immer bestehen. Wenn er zu ende geht, verabschiede dich dankbar für das, was er dir gezeigt hat.



✔️ Faustregel für die Entscheidungsfindung

Faustregel:
– Hilft es dir kurzfristig?
– Hilft es dir langfristig?
Langfristig vor Kurzfristig

Wichtig ist sowohl eine sofortige bzw. schnelle Entlastung für dich, als auch eine gute langfristige Lösung. Wenn du später durch die Soforthilfe mehr Energie hast, solltest du dich nicht gleich darauf ausruhen, sondern die Energie nutzen, um mehr langfristige Lösungen anzugehen.



Entscheide dich…

…konsequent

…zukunftsorientiert

…demütig